Berufliches Trainingszentrum Dortmund GmbH
 

Berufliches Training

Wir nehmen monatlich, an jeweils feststehenden Terminen, neue Teilnehmer auf. Sobald der Leistungsträger Ihre Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben bewilligt hat, können Sie mit dem beruflichen Training beginnen.

Sie starten Ihr Training mit der fünfmonatigen Phase 1, im Rahmen derer die Arbeitszeit gesteigert wird.

Die Zeitsteigerung findet in drei Etappen statt. Sie beginnen im ersten Monat mit einer täglichen Arbeitszeit von sechs Stunden (8:00-14:00), in den ersten beiden Wochen des zweiten Monats wird auf sieben Stunden (8:00-15:00) und ab der dritten Woche des zweiten Monats dann auf acht Stunden (8:00-16:30) gesteigert.

Die Phase 1 dient zudem Ihrer beruflichen Orientierung, der Klärung einer realistischen beruflichen Perspektive und der grundsätzlichen Klärung der Arbeitsmarktfähigkeit.

Während der Phase 1 durchlaufen Sie ein intensives Bewerbungstraining, unterschiedliche Sozialtrainings zur Stärkung Ihrer sozialen Kompetenzen und Entwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung.

Ebenso sind das Erlangen eines EDV- Basiswissens, psychologische Unterstützung, Projektarbeit und das Arbeitstraining im BTZ mit der Möglichkeit, Ihre fachlichen Fertig- und Fähigkeiten aufzufrischen sowie externe Hospitationen und betriebliche Praktika, Bestandteile der Phase 1.

Vom zeitlichen Ablauf her gestaltet sich die Phase 1 wie folgt:

  • Im ersten Monat führen Sie eine Projektarbeit durch und werden im Wechsel Konzentrationstraining, Bewerbungstraining, Sozialtraining, das Programm ZERA (Zusammenhang zwischen Erkrankung, Rehabilitation und Arbeit), einen PC-Kurs sowie eine Perspektivengruppe durchführen
  • In den kommenden sechs Wochen findet das Arbeitstraining in den einzelnen Trainingsbetrieben sowie Deutsch- und Mathekurse und das Bewerben für Hospitations-/Praktikumsstellen statt
  • Es folgt ein vierwöchiges Praktikum
  • Im Anschluss findet ein erneutes Arbeitstraining in den Trainingsbetrieben mit einer fachlichen Qualifizierung in Bezug auf die Dinge, die im Praktikum aufgefallen sind, statt. Zudem liegen in der Regel im letzten Monat der Maßnahme Ihre Urlaubstage

Maßnahmebeginn 2018:

  • 07. Juni
  • 04. Juli
  • 08. August
  • 30. August
  • 28. September
  • 29. Oktober
  • 30. November

 

Die anschließende Phase 2 (Dauer 6 Monate bei Teilnehmern der Agentur für Arbeit/ Dauer 7 Monate bei Teilnehmern der Deutschen Rentenversicherungsträger) führt Sie durch ausgiebige Praktika, fachliche Qualifizierung und ein intensives Jobcoaching zurück in Arbeit und Beruf.

In den Praktikumsphasen, der Phase 1 wie 2, werden Sie durch die Mitarbeiter (Berufspraktiker /Maßnahmebetreuer) Ihres Trainingsbetriebes unterstützt und begleitet. Es finden regelmäßige Kontaktaufnahmen (Telefonate, Besuche vor Ort) zu den Praktikums- und potentiellen Arbeitgebern statt. Des Weiteren gibt es "BTZ-Tage", an denen Sie ins BTZ kommen, sich austauschen, mit den Maßnahmebetreuern Fragen klären und Anliegen besprechen können und ebenso die Möglichkeit haben, sich weiter zu bewerben.

Sollten Sie Hilfe bei der Praktikums- oder Stellensuche benötigen, werden Sie selbstverständlich durch das für Sie zuständige multiprofessionelle Team, als auch durch einen Jobcoach unterstützt.

Speisenplan der BTZ-Kantine
Mittagsmenü für 4,20 €
in unserer Kantine
von 11:45 bis 13:00 Uhr
mit täglich wechselnden Gerichten
Menü I: Normalkost (m. Fleisch)
Menü II: Vegetarisch (fleischlos)
die ganze Woche anzeigen
  • Montag, 21.05.2018
    Pfingsten

    (Feiertag)
  • Dienstag, 22.05.2018
    Menü I: Schweinestaek
    mit Pfefferrahmsauce, gebratenem Spargel
    und kleinen Kartoffeln
    Menü II: Gebratener Spargel
    mit Pfefferrahmsauce und kleinen Kartoffeln
  • Mittwoch, 23.05.2018
    Menü I: Bunte Nudelpfanne
    mit grüner Sauce
    und gem. Salat
    Menü II: Bunte Nudelpfanne
    mit grüner Sauce
    und gem. Salat
  • Donnerstag, 24.05.2018
    Menü I: Kohlrabi-Karotten-Eintopf
    dazu eine Bockwurst
    und Brötchen
    Menü II: Kohlrabi-Karotten-Eintopf
    dazu Brötchen
  • Freitag, 25.05.2018
    Menü I: Schollenfilet
    an Senfschaum,
    mit Spargel
    und Kartoffeln
    Menü II: Kaiserschmarren
    mit Rosinen, Mandeln und Staubzucker
  • Alternativ halten wir jeden Tag ein zusätzliches Gericht für Sie bereit. (Solange der Vorrat reicht)
  • Änderungen vorbehalten.
    Auf Zusatzstoffe wird bei der Zubereitung der Speisen weitestgehend verzichtet.
    Allergie auslösende Stoffe entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Essenausgabe.
Speiseplan einklappen
Zertifiziert nach ISO 9001